Traumatherapie

Beschreibung der Traumatherapeutischen Weiterbildung

Der Traumabegriff hat Einzug in das Alltagsvokabular gehalten und erfreut sich bisweilen inflationärer Beliebtheit. Im Rahmen der angebotenen Weiterbildung soll zunächst geklärt werden, was unter einem Trauma zu verstehen ist, welche Arten von Traumata es gibt und wie die mit dem Trauma Erlebnis assoziierten Veränderungen im Erleben und Verhalten der betroffenen Personen beschrieben werden können. Relevante (neuro-)physiologische Aspekte im Zusammenhang mit dem Erleben und der Verarbeitung traumatisierender Inhalte werden herausgearbeitet.

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über aktuelle Theorien zum Traumageschehen (Ego-State Dynamiken) und über verschiedene therapeutische Ansätze zu deren Behandlung. Sie werden insbesondere mit dem Ansatz von Reddemann („Imagination als heilsame Kraft": Psycho-imaginative Trauma Therapie PITT) und Fischer (Mehrdimensionale Psychodynamische Trauma Therapie, MPTT) vertraut gemacht und lernen gängige Stabilisierungsmethoden kennen.

Des Weiteren sollen spezielle Konfrontationsverfahren (Prolonged Exposure Technik nach Foa und Rothbaum; EMDR nach Shapiro) vorgestellt und Fragen der (Kontra-)Indikation erörtert werden. Aspekte, die bei der Behandlung traumatisierter Kinder und Jugendlicher im Besonderen zu berücksichtigen sind, sollen vermittelt werden. Für das Verstehen und die Behandlung traumatischer Erlebnisse werden Anleihen bei der Schematherapie, den Bindungstheorien und kognitiven Verfahren und bei der Arbeit mit dem inneren Kind bzw. mit der inneren Familie gemacht.

Die Teilnehmer werden mit theoretischem Input versorgt. Sie erlernen Stabilisierungsmethoden (Ressourcenaktivierung, Imaginationstechniken) und Konfrontationstechniken und haben in Kleingruppen die Möglichkeit, sich selbsterfahrungsbezogen in der praktischen Umsetzung des Erlernten zu üben. Darüber hinaus soll Möglichkeit geboten werden, eigene Arbeitserfahrungen einzubringen und zu reflektieren.

Die Weiterbildung richtet sich an Personen aus den helfenden bzw. pädagogischen Berufen, die über ein gewisses Maß an konkret-praktischer Arbeitserfahrung verfügen.

Termine für Seminar Umgang mit Traumatisierung
  1. Termin: 2 x 8 Stunden
  2. Termin: 2 x 8 Stunden
  3. Termin: 2 x 8 Stunden
  4. Termin: 2 x 8 Stunden

Bei der Beantragung des Bildungschecks des Landes NRW sind wir Ihnen behilflich. Sprechen Sie uns an! Telefon 02361 - 902 266

Die Kosten für den gesamten Kurs betragen 1.750 Euro 

Teilnehmerzahl: 15-20 Seminarorte Recklinghausen und Köln

Den Kurs können Sie Hier als Flyer herunterladen


 

Dozentin Frau Dr. Marion Muthmann, Diplom Psychologin 
BERUFLICHER WERDEGANG

Schwerpunkte der Beratungstätigkeit liegen in den Bereichen Konfliktmanagement und Coaching von Führungskräften bzw. Begleitung bei der Bewältigung und Gestaltung beruflicher und persönlicher Übergangssituationen. Gute Englischkenntnisse

  • 2003 Weiterbildung am Cape Cod Institute, Boston: Integral Coaching.
  • 1999 Abschluß einer Weiterbildung in der Leitung von Gruppen (GTF, Offenbach) Tätigkeiten in verschiedenen Kliniken.
  • Seit 1995 freiberufliche Tätigkeit in eigener psychologischer Praxis in Köln in den Bereichen Psychotherapie, Supervision, Gruppentraining. Lehrtätigkeit im Fachbereich Psychotherapie und Psychosomatik an der medizinischen Fakultät der Universität Köln. Dozentin am Institut für berufliche Weiterbildung, Recklinghausen. Führungskräftetraining, Teamentwicklungsworkshops, Supervision und Coaching für Unternehmen aus dem Profit- und Non-Profit Bereich.
  • 1996 Promotion an der medizinischen Fakultät der Universität Ulm im Rahmen eines DFG-Projekts.
  • 1993 Weiterbildung in Krisenmanagement am St. John´s Episcopal Hospital, New York.
  • bis - 1993 Ausbildungen in Gesprächsführung (GwG), Verhaltenstherapie (Institut für Verhaltenstherapie, Köln), Familientherapie und Systemberatung (Holon-Akademie, Wuppertal)
  • Mai 1988 Abschluß Psychologiestudium an der Universität Köln

FORTBILDUNGSAKADEMIE
RECKLINGHAUSEN

Kaiserwall 46-48
45657 Recklinghausen
Tel.: (02361) 902 266
Fax: (02361) 902 227
Mail: info@fortbildungsakademie.eu

Fragen?

02361 902 266

Persönliche Beratung:

Mo-Fr. 9:00-16:00 Uhr

 

Please publish modules in offcanvas position.